7 Dinge, die du von deinem Facebook Konto entfernen solltest

[wp_ad_camp_4]

SEITE 1 VON 2

[wp_ad_camp_5]

Wenn Facebook ein Land wäre, dann hätte es die größte Einwohnerzahl. Die Anzahl der Daten, die Facebook jeden Tag von seinen Nutzern sammelt, ist einfach unglaublich und kann dazu verwendet werden, um dir zu schaden, wenn sie in die falschen Hände geraten.

Deswegen ist es immer wichtig, darüber nachzudenken, was man auf den sozialen Medien von sich preis gibt, um sich selbst und dein Eigentum zu schützen.

Indy100 hat eine Liste zusammengestellt, über Informationen, die du von deinem Facebook Konto löschen solltest.

1. Telefonnummer und Geburtstag

Dein Geburtstag mag vielleicht nicht privat sein und scheint harmlos zu sein, wenn man ihn preisgibt. Aber gemeinsam mit deinem Namen kann man so mehr über dich herausfinden. Es ist gut, wen man also auch die Addresse und die Telefonnummer von seinem Facebook entfernt.

2. Deine „Freunde“

Der Psychologie Professor Robin Dunbar von der Oxford Universität hat herausgefunden, dass die meisten Facebook Freunde gar nicht unsere Freunde sind. Nachdem er sich 3375 verschiedene Profile und deren Freunde angesehen hat, kam er zu dem Entschluss, dass nur 4.1 Facebook Freunde vertrauenswürdig sind und nur 13.6 Freunde während einer Krise emotionalen Beistand gegeben haben. Es ist also an der Zeit, deine Freundesliste aufzuräumen.

Keywords: Krankenversicherung, Yoga, Medizin, Arzt, Gesundheit, Versicherung, Zahnarzt, Zahn, Fit, Schmerzen, Apotheke, Fitness, Sport, Diät, Vegan

[wp_ad_camp_2] [wp_ad_camp_3]