10 verlässliche Wege, wie man Blähungen reduziert

Seite 1

- Wenn du darauf achtest, was du isst und versuchst mehr bewusst zu sein, was du zu dir nimmst, dann könnte dir das dabei helfen dein Essen mehr zu genießen.

- Kohl, Brokkoli und Kraut sind tatsächlich die nährstoffreichen und Ballaststoff-reichhaltigen Gemüsesorten, die Raffinose in sich haben. Ihre Fermentation produziert Gas und genau das verursacht die Blähungen.

- Lebensmittel, die reich an Natrium sind können die Fähigkeit deines Körpers überschüssiges Wasser abzubauen verlangsamen, was dir das Gefühl gibt, einen Ballon im Magen zu haben.

- Bananen sind voll mit Kalium und sie regulieren die Salzmenge und mindern daher auch Blähungen.

- Sowohl Pfefferminz-, als auch Kamillentee sind bekannt die Krämpfe in deinem Bauch zu lösen und deine Schmerzen bei Blähungen zu lindern.

- Probiotika helfen dabei die Gasbildung und Blähungen zu regulieren.

- Zuckeralkohole könnten einige Probleme für deinen Magen verursachen, da sie oft die Bakterien im unteren Teil deines Verdauungstrakts erreichen.

- Wenn du überhitzt bist und anfängst dieses unangenehme Gas in deinem Magen aufsteigen zu fühlen, dann solltest du dich hinlegen und vielleicht jemanden fragen, ob er dir eine Bauchmassage gibt.

- Es gibt verschiedene Stellungen, die dir dabei helfen das Ziehen in deinem Bauch zu lindern. Sie unterstützen deinen Verdauungstrakt beim Bewegen des Essens, stimulieren deine Organe und lösen den Stress, der insbesondere Blähungen verursacht.

- Deine tägliche Wasserzufuhr sollte bei um die 8 Gläser liegen und das beinhaltet nicht die anderen Flüssigkeiten, die du trinkst.

Keywords: Krankenversicherung, Yoga, Medizin, Arzt, Gesundheit, Versicherung, Zahnarzt, Zahn, Fit, Schmerzen, Apotheke, Fitness, Sport, Diät, Vegan